HAUSMITTEL FÜR DIE ERKÄLTUNGSZEIT- Gastbeitrag

Ich heiße Martina Langer, bin verheiratete 2-fach Mama, arbeite als dipl. Gesundheits – und Krankenschwester (Zusatzausbildung “Komplementäre Pflege – Aromapflege §64 GuKG”) und bin zudem mit meinem Herzensprojekt MakiLi Aromapflege selbständig tätig.

Die Aromapflege begleitet mich bereits seit vielen Jahren, sei es bei der Ausübung meiner beruflichen Tätigkeit im rehabilitativen Fachbereich, sei es im familiären Umfeld. Daheim schätze ich zudem die Einfachheit und schnelle Verfügbarkeit von Hausmitteln.

Meine Seminare und Workshops sind praxisnah, voller Sinneseindrücke und für jeden geeignet – von der schwangeren Mami bis hin zum(r) rüstigen Senior(in).

Auch wenn sie eine Grunderkrankung vielleicht nicht heilen können, helfen Hausmittel dabei, die Zeit bis zum erforderlichen Arztbesuch zu überbrücken. 

Zwiebelwickel bei Ohrenschmerzen 

Schäle eine zimmertemperierte Zwiebel und schneide ein paar Scheiben ab. Schlage diese in eine Küchenrolle ein und lege dieses Päckchen auf das Ohr. Wenn du Heilwolle besitzt, kannst du sie zur Wärmung oben drauflegen. Fixiert wird alles mit Stirnband oder Haube. Zusätzlich kannst du Johanniskrautmazerat oder Olivenöl um das Ohr herum auftragen (NICHT in das Ohr hineinträufeln). Beide Pflanzenöle wirken schmerzstillend.

Zitronenwickel zur Linderung von Halsschmerzen

Schneide eine ungespritzte Zitrone in Scheiben und lege diese nebeneinander auf eine Küchenrolle/ ein Baumwolltuch. Klappe diese(s) zu und schlage sie(es) ein, damit nichts rauspurzelt. Wenn der Wickel um den Hals gelegt wird, sollten die Zitronen nur die Vorderseite des Halses bedecken, der Nacken bleibt „zitronenfrei“. Zur Fixierung binde einen Schal um. Bei empfindlicher Haut könnte dieser Wickel hautreizend sein (Juckreiz). Dann verwende anstelle der Scheiben den (verdünnten) Saft der Zitrone, in den du Küchenrolle bzw. Baumwolltuch eintauchst.

Hustenreizlindernde Bienenwachswickel

Durch die Wärme wird die Durchblutung angeregt, was in Folge schleimlösend wirken und den Husten lindern kann. Da das Bienenwachstuch von sich aus keine Wärme abgibt, musst du es vor dem Anlegen vorsichtig anwärmen (mit einem Fön oder auf der Heizung). Wenn es weich und geschmeidig ist, überprüfe nochmal die Temperatur und lege es nun auf die nackte Brust. Darauf kommt nun zb. ein Schafwollkissen, um das Bienenwachstuch warm zu halten. Kühlt es aus, wird es hart und kann dem Körper nicht mehr angenehm aufliegen. Fixiere beides, indem du ein enganliegendes T-Shirt anziehst. 

Zu beachten:

Anwendungsdauer von Wickel sind individuell. Spätestens wenn sie als unangenehm empfunden werden (wegen Geruch, Kältereiz o.ä) müssen sie umgehend entfernt werden. Insbesondere bei Husten empfinden manche Menschen anliegende Wickel, als beklemmend.

Bei Fragen melde dich bei mir, Martina (MaKiLi Aromapflege)

TEILEN